Seit 1969 gehört die ehemals selbständige Ortsgemeinde zur Stadt Dierdorf. Der Stadtteil hat ca. 760 Einwohner und eine Fläche von 569 ha.

Brückrachdorf liegt südöstlich vom Stadtzentrum und grenzt an den Westerwaldkreis (Gemeinde Krümmel) an.

Geschichte:
Brückrachdorf hieß ursprünglich Brücken- oder Bruchenrachdorf, d.h. das im Bruche oder in einen Sumpfe liegende Rachdorf zum Unterschied von Freirachdorf (Frei von Abgaben) und Marienrachdorf (früher Mergenrachdorf). Der Name Rachdorf wird verschieden gedeutet: Eine Erklärung deutet auf einen Gründer "Racho" hin, eine andere sagt, dass Rachdorf mit "Grenzdorf" gleichzusetzen ist. Ab Ende des 17. Jahrhunderts finden sich auch Bezeichnungen wie "Burgrachdorf" oder "Burggrafendorf."

Erstmals urkundlich erwähnt wird Brückrachdorf in einer Urkunde aus dem Jahr 1344, nach der Graf Wilhelm I. von Wied und Isenburg (1324-1383) seine Besitzungen im Dierdorfer Land an den Trierer Erzbischof und Kurfürsten Balduin von Luxemburg verkauft.
  Mitglieder Ortsbeirat Dierdorf-Brückrachdorf

Thomas Kreten, Selterser Straße 11
Ortsvorsteher
  Bastian Bay, Erlenhang 7
Gregor Holschbach, Selterser Straße 35 a
Kai Rademacher, Auf der Au 13
Holger Kern, Auf dem Kottenflürchen 6
Kerstin Ahlhorn, Stiegelgasse 10
Christoph Troß, Selterser Straße 51 a
Karl-Stefan Hachenberg, Eichenhof
  Die "Bürgerhäuser" Treffpunkt für Alle!

    Dierdorf Brückrachdorf:
Sängerhalle
Info: 02689/9229380
Ortsvorsteher Thomas Kreten
 
  Veranstaltungen der Stadt Dierdorf im Jahre 2017
mehr...
 
  Wienauer Senioren feiern Frühlingsfest
  Förderverein und Ortsbeirat aus Wienau feierten mit Ihren Senioren...
mehr...
 
  Astplatz in Dierdorf
  Der Astplatz in Dierdorf bleibt bis zum Herbst 2017 geschlossen...
mehr...
 
  Dienstags von 9 Uhr bis 14 Uhr Wochenmarkt
  Jeden Dienstag auf dem Marktplatz in der Zeit von 9 Uhr bis 14 Uhr...
mehr...