Sonntag, 03. Februar 2019 - 17 Uhr (Einlass ab 16:30 Uhr)

Die Winterreise (Franz Schubert)

Veranstaltungsort: Alte Schule Am Damm, Dierdorf

- Eintritt frei, Spende erbeten -

Eine Veranstaltung der Stadt Dierdorf in Zusammenarbeit mit dem Dierdorfer Kulturkreis.

Franz Schubert, am 31. Januar 1797 in Wien geboren, zeigte schon als Kind eine überragende musikalische Begabung. Bereits mit 16 Jahren begann er zu komponieren, und in einem sehr raschen Schaffenstempo schuf er eine Fülle von meisterhaften Werken. Nicht zuletzt gehörten dazu seine vielen Liedkompositionen.

Schuberts bedeutendstes Werk aus dem Jahr 1827 ist der Liederzyklus Die Winterreise. Die 24 vertonten Gedichte stammen von Wilhelm Müller in flüssigen Versen mit volkstümlichem Zug. Sie erzählen von Sehnsucht, Schmerz, verschmähter Liebe, Einsamkeit, ziellosem Wandern in Kälte und Finsternis… Den Liederzyklus durchzieht ein schmerzlicher Ton und eine düstere Stimmung.

Bereits 1828 verstarb Franz Schubert mit gerade einmal 31 Jahren, aber als großer Meister der Musik.

(Quelle: Das Cambridge Buch der Musik, Verlag Zweitausendeins, 1995)


Zurück